Profil


GUTEN TAG

Und herzlich willkommen. Seit 2003 arbeite ich als selbständiger Grafikdesigner und kümmere mich um die Konzeption und Gestaltung verschiedener Kommunikationsmittel. Vom Logo über die Geschäftsaustattung, klassische Werbung und Editorial Design bis hin zur Webseite biete ich ein vollumfängliches Leistungsspektrum an. Meine Stärken liegen dabei vor allem im kreativen und konzeptionellen Arbeiten.


DESIGN IST WERT-SCHÖPFUNG

Fakt ist: Ein gutes Filet Mignon bekommen Sie nicht zum Preis eines Cheeseburgers. Und mit gutem Design verhält es sich genauso. Für mich ist Design ein fundamentaler Prozess der Wert-Schöpfung – und keine schnelle Küche, bei der mit billigen Zutaten eine sättigende Mahlzeit zubereitet wird.

Bei mir profitieren Sie von meiner jahrelangen Erfahrung, einer individuellen Beratung und gezielter Problemlösung. Ich setze nicht blind Ihre Wünsche um, sondern erarbeite zusammen mit Ihnen ein sinnvolles und zielgruppenkonformes Gesamtkonzept. Meine Arbeit ist immer maßgeschneidert, genauestens auf Ihre Anforderungen sowie Bedürfnisse ausgerichtet und konzeptionell stichhaltig. Das ist ein wesentlich höherer Aufwand als eine Lösung von der Stange.

“Es gibt kaum etwas in der Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte. Und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften. Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas Geld zurück legen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres zu bezahlen.”

– John Ruskin, britischer Schriftsteller, Maler, Kunsthistoriker und Sozialphilosoph


SCHWERPUNKTE

  • Recherche und Konzeption
  • Entwurf, Layout und Design
    (Print & Screen)
  • Text, Satz und Korrektur
  • Digitale Bildbearbeitung
  • experimentelle Typographie
  • Satz und Reinzeichnung
  • Projektkoordination


KOOPERATION

Ich bin immer daran interessiert, mich mit Kreativen aus anderen Disziplinen auszutauschen oder projektbezogene Kooperationen einzugehen. Ganz gleich, ob Architektur-, Foto-, Grafik-, Industrie-, Interior-, Produkt-, Schmuck- oder Textildesign – gemeinsam können wir unsere Grenzen erweitern.

Jede Anfrage ist willkommen:
msf@kreativkomplex.de


MANIFEST

Ich nehme mir die Freiheit, anders zu denken und zu arbeiten. Das Leben als Bühne zu betrachten, auf der mit unverbrauchtem Mut gegen den Status Quo gespielt wird. Mit frischen Worten, neuen Formen und abstrakten Ideen.

Ich kreiere, um zu leben. Und um das Leben mit anderen Augen zu sehen. Immer auf der Suche nach neuen Eindrücken, Schönheit und Einzigartigkeit. Ganz egal wo. Hinter verschmutzten Fassaden, in verwinkelten Ecken, in Fehlern und Unzulänglichkeiten, dunklen Räumen und hellen Tagen, auf regennassen Straßen, glitzernden Sonnenfetzen und kühnen Sprachgeburten.

Ich denke in bunten Konfettischnipseln und spreche in ganzen Sätzen. Manchmal gleichen meine Gedanken einem Sturm. Einem Sturm aus Farben, Strukturen und Worten. Die Worte, die ich fangen kann, landen auf meinem Blog: www.denkreste.de

Ich mag die Kleinigkeiten. Die stillen Lichter am Horizont. Die bunten Streusel auf einer Kugel Mangosorbet. Den rauhen Atem nach einer langen Nacht. Ich mag Musik. Und ich mag das Gefühl, wenn sie mich umhüllt wie ein warmer Sommerregen. Ich mag Nonkonformität und konträre Gedankengänge. Und ich mag Menschen, die an eine bessere Welt glauben.

Ich liebe Ateliers, auf deren Böden sich die Farbkleckse zu neuen Kunstwerken zusammensetzen, Wörter, die sich zu immensen Phantasiegebirgen auftürmen, Architektur, die konzeptionell schlüssig und gleichzeitig ästhetisch wertvoll ist, Filme, die man nicht versteht, sondern fühlt, Bilder, die im Kopf anfangen lebendig zu werden, Interior Design, das sich über den längst erkalteten Purismus hinwegsetzt und Räumen ein persönliches Wesen verleiht. Und ich liebe das tiefe Aufatmen, das mich durchströmt, wenn Kunst und Design einen klingenden Akkord anstimmen.

„In some ways I love everything. It’s less … less of a thing than ‚like‘ … less distinct, less particular. I like things that I like, but I love everything. There’s more choice in ‚like‘. Because even the worst things have things to love in them. [Sometimes] I love things so much, I feel like I could float away.“

– Cassie (in der Serie „Skins“)

Ich glaube an die Absurdität des Lebens und an die tiefe Wahrheit hinter Albert Camus‘ Aussage: Ich ziehe die Aussicht ein wirkliches Leben zu führen einem gesicherten Leben vor. Ich glaube daran, dass es für mich eine Insel der Freiheit gibt. Irgendwo zwischen all den dumpfen Idealen aus gesellschaftlicher Ordnung und oberflächlicher Sicherheit. Und ich glaube daran, das Beste geben zu können. Weil ich meinen Beruf liebe.

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen.

Herzlichst, wo immer Sie sind

Manuel S. Fuhrmann